Road to Hawaii 🌺 Woche 26 Tag 6 🏃🏻⛰🔥

Spartan European Championships – Alleghe 🏃🏻🇮🇹🏅

Wer Spartanracees kennt, der weiß, dass diese meist an wunderschönen Orten mit besonderer Atmosphäre ausgetragen werden.
Also war es klar, dass die Europameisterschaft nicht an irgendeinem beliebigen Ort stattfinden konnte…

Die Kulisse war einfach traumhaft!

Alleghe, ein kleiner beschaulicher Ort an einem großen See, umgeben von den beeindruckenden Gipfeln der Dolomiten ⛰☀️

Um zum Start zu kommen, mussten wir sogar ein Stück mit der Gondel 🚠 auf den Berg hinauf fahren.
Die Aussicht da oben war dann einfach nur atemberaubend 😍😍

Einen kleinen Haken hatte die Sache aber…

Als unsere Startwelle um 8:50 Uhr startete, hatte es bereits 29 Grad und der Weg führte direkt etliche Höhenmeter steil nach oben 🥵⛰

Ich hätte nicht gedacht, dass ich so sehr mit der Hitze zu kämpfen hätte.
So war ich nach gerade mal 10 Kilometer schon ziemlich platt und kam nur langsam voran. 🐌

Aufgeben war natürlich keine Option 💪🏻

Natürlich musste eine Europameisterschaft auch einen gewissen Härtegrad haben.
Und so kämpfte ich mich nach dem ersten Berg, einem schönen Downhill und einigen weiteren Hindernissen auch noch den zweiten Berg nach oben 😅⛰

Vielen Dank nochmal an Denny, der einen Großteil der Strecke mit mir gelaufen ist, und mich nach meinem kurzen „Blackout“ am Twister dazu motiviert hat, nicht stehenzubleiben 💪🏻😎

Wo ich einmal bei den Hindernissen bin…

Ich fand es wirklich klasse, dass wirklich jedes Hindernis, was man so kennt, dabei war 👌🏻🔥🔥🔥

Leider habe ich wieder ein paar Burpees machen müssen, die bei den Temperaturen besonders schmerzhaft waren 😅☀️☀️☀️
Erst am Apehanger, den ich aber zumindest ein ganzes Stück weiter geschafft habe als in Andorra.
Dann die Slackline (wie immer)! Aber auch die ging schon etwas besser 😃
Und die unnötigsten Burpees dann am Balancebeam, den ich nur zu langsam angelaufen bin ☹️

Sonst gingen die Hindernisse alle ziemlich locker und vor allem der so schön mittig sitzende Speer hat mich dann nochmal richtig gefreut 😍

Am Ende waren es dann 23 km, 1.600 Höhenmeter und eine Zeit von 5:23 Stunden ⛰🏃🏻😎

Als Fazit würde ich sagen, dass es ein für mich extrem anspruchsvoller Lauf war und das der limitierende Faktor diesmal definitiv die Hitze war! 🥵

🔥Also falls jemand Tipps für Hitzetraining hat, dann her damit!🔥

Ansonsten war es wieder ein sehr schöner Trail in traumhafter Landschaft mit großartigen Hindernissen 💪🏻😃⛰

Und das Schönste an solchen Veranstaltungen ist natürlich die Spartan Community!

Es ist immer wieder schön, dort alte und neue Bekannte zu treffen, mit Ihnen gemeinsam zu laufen, zu lachen und auch zu leiden 😅
Wobei das Lachen ganz klar im Vordergrund steht #crewlove #spartanfamily 😍😍😍
Ich freu mich schon einen Teil von euch nächste Woche in Morzine wieder zu sehen ⛰🏃🏻 🇫🇷

Bist du auch in Morzine dabei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s